Erfolgreiche Nachfolgeregelung für einen Softwareanbieter in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft

Als einer der ersten IT-Dienstleister und Softwareanbieter für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft entwickelt immo-office (Immo-Portal-Services GmbH) seit Gründung in 2009 smarte Digitalisierungslösungen für Geschäftsprozesse.

Autor: Daniel Hagenah

Hintergrund

Als einer der ersten IT-Dienstleister und Softwareanbieter für die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft entwickelt immo-office (Immo-Portal-Services GmbH) seit Gründung in 2009 smarte Digitalisierungslösungen für Geschäftsprozesse und greift auf Basis individueller Entwicklungsprojekte in seinen Lösungen auf standardisierte Softwaremodule zu, die die Kernprozesse der Wohnungsunternehmen digital abbilden. 

Die Gründer und alleinigen Gesellschafter waren insbesondere darauf bedacht, die eigene Nachfolge proaktiv zu gestalten. In Zusammenarbeit mit der Nachfolge360 haben die geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Riedel und Herr Friebus, die Spezifika des Geschäftsmodells, dessen Monetarisierungsbesonderheiten und Unternehmensprofitabilität (bereinigt um kommerzielle Sondereffekte) herausgearbeitet. 

Der Erwerber, banyan Software, ist ein kanadisches Family Office, das auf den Erwerb und die Weiterentwicklung von Softwareunternehmen in vertikalen Nischen spezialisiert ist und bereits nach ersten initialen Gesprächen mit den Gründern von immo-office großes Interesse an einem Erwerb und der damit einhergehenden perspektivischen Nachfolgeregelung für die Altgesellschafter bekundet hat.

Highlights

Investoren­prozess

Bilateraler Investorenprozess zur Wahrung höchster Diskretion bei Mitarbeitern und Wettbewerb

Gesellschafter­interessen

Veräußerung unter Berücksichtigung der spezifischen Gesellschafter­interessen (Sozialverträglichkeit bei maximalem Kaufpreis)

Dauer

Schnelle und zielstrebige Umsetzung der Transaktion innerhalb von 6 Monaten

International

Ansprache von Softwareinvestoren mit Sitz außerhalb Deutschlands führt zum Erfolg

Testimonial

„Erfolgreiche Nachfolgeregelung für einen Softwareanbieter“

Wir stehen seit 2021 mit der N360 in Kontakt und haben uns in dieser Zeit regelmäßig mit Herrn Landsmann und Herrn Hagenah zu unserer perspektivischen Nachfolgeregelung ausgetauscht. Wir haben uns früh, im Rahmen einer indikativen und unentgeltlichen Unternehmensbewertung, darüber ausgetauscht, welche bewertungsrelevanten Sondereffekte es in der Historie gab und wo die nachhaltige Bewertungsbasis aus der Sicht eines (professionellen) Käufers zu verorten ist. Diese Gespräche haben mich in meiner Rolle als geschäftsführender Gesellschafter bestärkt, die Weichen für einen wertoptimierten Unternehmensverkauf zu stellen. Anfang 2023 hat die N360 einen informellen Austausch mit einem potenziellen Interessenten angebahnt, um uns eine konkrete Handlungsoption aufzuzeigen. Die von N360 sorgfältig und fachmännisch aufbereiteten Informationen haben beim Interessenten für Vertrauen und Verbindlichkeit gesorgt und waren die Grundlage für ein konkretes Angebot seitens des Interessenten. Letztlich kann man sagen, dass die anfängliche Unternehmensbewertung bis zur Vertragsunterzeichnung Bestand hatte und final sogar noch leicht übertroffen wurde. Mein ehemaliger Mitgesellschafter Herr Friebus und ich bedanken uns bei der Nachfolge360 für die professionelle und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rahmen unserer Nachfolgeregelung.

Volker Riedel

Ehemaliger Geschäftsführender Gesellschafter der immo-portal-office GmbH

Herausforderungen

An den Erwerber und den Veräußerungsprozess wurden – seitens der Gesellschafter – strenge Vorstellungen formuliert:

  • Selektiver, sequenzieller Veräußerungsprozess bei maximaler Kaufpreisvorstellung
  • Diskretion und erhöhte Sensibilität im Umgang mit der Verkaufssituation gegenüber Dritten (Investoren)
  • Hohe Sozialverträglichkeit des Erwerbers (lange Haltedauer, Mitarbeiterperspektive, Geschäftsmodellverständnis für perspektivische Entwicklung)

Erfolgsfaktoren

  • Starkes Marktsentiment und hohe Nachfrage nach kleinen und mittleren IT-Dienstleistungs- und Softwareunternehmen
  • Zugang zu einem professionellen Investorennetzwerk der N360, das auf Basis anonymisierter Informationen (ohne die Identität von immo-office preiszugeben) belastbare Investitionsentscheidungen treffen kann
  • Gezielte Herausarbeitung einer belastbaren Informationsbasis für höchstmögliche Verbindlichkeit von der Anbahnung bis zum Abschluss
  • Frühzeitige Identifikation und Kommunikation der Gesellschafterinteressen an den zukünftigen Erwerber

Wir freuen uns darauf, Sie und ihr Lebenswerk kennenzulernen.
Kontakt

Newsletteranmeldung

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie relevantes Expertenwissen von uns per E-Mail. Kostenlos dazu gibt es unser White Paper „10 wichtige Schritte zur Nachfolgevorbereitung”

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Weitere Fallstudien

Kompetitiver Bieterprozess um eine spezialisierte IT-Netzwerkberatung übertrifft Kaufpreisvorstellung

IT Dienstleistungen

Fallstudie lesen

Erfolgreicher Verkauf eines Generalübernehmers für den hochwertigen Innenausbau von Bankenfilialen

Ingenieurs[shy]dienstleistungen

Fallstudie lesen

Nachfolgeregelung: Münchens exklusivster Privatgartenspezialist schließt sich süddeutschem Galabauverbund an

Bauwesen

Fallstudie lesen